Schon am 2. Tag des Neuen Jahres der erste Brandeinsatz! Küchenbrand in . . . 

. . . Obereglsee war der Einsatzgrund für die Feuerwehren Niederneukirchen und St. Marien. Bei der Alarmierung hieß es noch "Brand landwirtschaftliches Objekt", das war gottseidank dann nicht ganz so tragisch, es war "nur" ein Küchenbrand in einem Bauernhof. Um 06.10 Uhr wurde die FF Niederneukirchen über Sirene, Handy und Pager alarmiert, als zweite FF die von St. Marien.

Der 48jährige Bewohner hatte kurz zuvor ein verdächtiges Knistern in der Küche gehört, nachgesehen und den Brand sofort auf 122 gemeldet.

Eingetroffen, drangen die Atemschutztrupps der beiden Feuerwehren in das brennende und völlig verrauchte Objekt vor und konnten den Brand in kurzer Zeit löschen. Mit einer Wärmebildkamera wurde dann noch die Decke der Küche abgesucht nach letzten Glutnestern, das Feuer hatte sich da schon ausgebreitet gehabt.

Brand aus wurde um 07.53 Uhr gemeldet. Verletzt wurde niemand bei dem Einsatz. Die Brandursache konnte mittlerweile geklärt werden wurde uns von der Polizei mitgeteilt, das Ergebnis ist allerdings noch nicht offiziell.

Die FF Niederneukirchen war mit 22 Mann vor Ort im Einsatz, Einsatzende und Herstellen der Einsatzbereitschaft erfolgte um 11.10 Uhr. Die FF St. Marien konnte bereits um 09.15 Uhr einrücken. Nachalarmiert wurde das Atemschutzfahrzeug der BTF Nettingsdorf um 07.52 Uhr, die die leeren Flaschen der Atemschutztrupps gleich vor Ort wieder auffüllten.

 

Weitere Fotos auf fotokerschi.at

weitere Berichte:

fireworld.at
laumat.at
regionews.at


Email Drucken Favoriten Twitter Facebook google
 
Laufende Einsätze in OÖ

Unwetterwarnung

Nächste Termine
Suche