Das Wetterglück hatten wir ... 

... gottseidank an diesem Samstag. Heiter bei 24 Grad, kaum Wind; später dann schrammte ein Unwetter südlich vorbei, es wurde nur etwas kühler.

Um 16.00 Uhr begann unser zweiter Tag der offenen Tore nach 2015. Um 16.30 wurden die ersten 150 Gäste offiziell begrüßt und der Veranstaltungsablauf vorgestellt. Kurze Interviews mit dem Kdten der FF NNK, Johannes MAYR, und der stellvertretenden Jugendbetreuerin Irene KASTNER sollten den Besuchern zeigen, dass wir uns bestens präsentieren wollen und gleichzeitig auch Mitglieder für die Jugendgruppe werben wollen.

700 Folder wurden an alle Haushalte versendet, letztlich freuten wir uns über gut 300 Besucher.

Der "Grisu-Park" für die Kinder war ein Magnet; und speziell bei der Hüpfburg konnten sich die Kleinen auspowern. Ein Foto-Point für Erinnerungsbilder in Feuerwehruniform und Helm wurde ausgiebigst besucht.

Für "Mutige" gab es eine Fahrt mit der Teleskopmastbühne auf über 30m Höhe, man wurde mit einem wunderbaren Rundblick auf Niederneukirchen belohnt. Danke an dieser Stelle an die Besatzung der Florianer TMB unter Gruppenkommandant BAIER, die gut 2 Stunden einen lift nach dem anderen machen musste, um sich des Ansturms zu erwehren. 

Zwei Action-Einlagen wurden geboten und vom stellvertretenden Kdten Ralf HERBER bestens präsentiert: um 17.00 wurde die Bergung und Rettung von Verletzten nach einem schweren Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW gezeigt; und um 19.45 zeigte ein Löschtrupp wie man einen Gasbrand mit dem Hohlstrahlrohr "einfangen" und löschen kann.

Die Bewirtung und die hohe Zahl an Kellner/-innen trug wesentlich zur guten Stimmung bei: kurze Wartezeiten, seriöse Preise und gschmackige Schopf und Würstel und Spiralkartoffeln und Kuchen und ....

Ein Schätzspiel wurde abgehalten, die Besucher konnten sich Tippscheine um € 1,-- kaufen und sollten das Gewicht unseres voll ausgerüsteten Rüstlöschfahrzeuges erraten oder auch ausrechnen, wie auch immer. Am nächsten kam dem Gewicht von 13.232kg Traudi GALLNER mit ihrem Tipp von 13.246kg. Das "Präventionspaket" mit Feuerlöscher, Löschdecke, Brandmelder und Trauma-Bären, garniert mit einem Genussgutschein vom Biohof PEVNY, wurde der überraschten Siegerin übergeben.

Unser Bürgermeister Ing. Christoph GALLNER besuchte ebenfalls die Veranstaltung und freute sich über die schöne Veranstaltung, die gelungenen Einlagen und die vielen zufriedenen Besucher und betonte in einem Interview die gute Zusammenarbeit mit den Freiwilligen der Feuerwehr.

Bis Mitternacht wurde noch im Feuerwehrhaus gefeiert, draußen war es im Zelt nun doch zu kühl geworden.

Der Reingewinn der Veranstaltung wird für die Jugendarbeit verwendet, und im Besonderen soll ein neues Zelt um € 1.600,-- gekauft werden. Danke allen spendablen Besuchern und den vielen Firmen-Sponsoren, deren Werbeplakate aufgehängt wurden und die via Beamer auch an die Wand geworfen wurden.

Ein gelungenes Fest, das wir 2019 wiederholen möchten.

Fotos vom FotoPoint (in voller Auflösung)


Email Drucken Favoriten Twitter Facebook google
 
Laufende Einsätze in OÖ

Unwetterwarnung

Nächste Termine
Suche