Ölaustritt und Ölspur in der Schulstraße,...

dieser Text im Alarmierungsauftrag klang nicht nach allzuviel Arbeit.

Jedoch schon bei der Zufahrt ins Feuerwehrhaus sahen die Kameraden den Umfang des Schadens. Ein LKW hat im Bereich der Schulstraße mit dem Tank einen Randstein gelockert und dieser bohrte sich in den Dieseltank. In Folge liefen große Mengen des Kraftstoffes auf die Fahrbahn.

Trotz sofortige Auffangarbeiten und Abdichten der Kanäle konnte nicht verhindert werden das der Diesel in den Regenwasserkanal gelang. Nach wenigen Minuten waren in der Ipf bereits Ölschlieren erkennbar. Mit der Mannstärke der FF Niederneukirchen konnte eine weitere Ausbreitung jedoch nicht verhindert werden. Es wurden die Feuerwehren St. Florian und Enns nachalarmiert. 

Mittels Ölsperren wurde das Öl gebunden und stündlich abgeschöpft. Nach dem Durchspülen der Regenwasserkanäle konnte gegen Abend leichte Entwarnung gegeben werden. Der Schaden für die Umwelt konnte dadurch auf das mindeste beschränkt werden.

Die optische Verunreinigung der Straße vor dem Feuerwehrhaus wird uns jedoch noch längere Zeit an diesen kräftezerrenden Einsatz erinnern. ;-)


Email Drucken Favoriten Twitter Facebook google
 
Laufende Einsätze in OÖ

Unwetterwarnung

Nächste Termine
Suche