Um 02.46 Uhr heulte die Sirene in Hofkirchen, nachdem der Kommandant der dortigen Feuerwehr, HBI Franz ARBEITHUBER,  . . . 

. . . mitten im Ortszentrum Rauchentwicklung wahrgenommen hatte. Er entdeckte den Brand in einem leerstehenden Hühnerstall. Da der Brandort mitten im Ortszentrum gelegen war, wurde um 02.53 Uhr Alarmstufe 2 ausgerufen und die Feuerwehren Hargelsberg, Niederneukirchen, Bruck-Hausleiten und Losensteinleiten alarmiert.

33 Kameraden unter Leitung HBI Johannes MAYR rückten für die FF Niederneukirchen aus und fuhren Richtung Einsatzort Hofkirchen. Auf dem Weg dorthin sahen sie allerdings auf Niederneukirchner Gebiet, gut 1,5km vom avisierten Brandobjekt entfernt, ein Stallgebäude brennen.

Für die meisten Kräfte war klar, dass hier ein Zusammenhang herrschen muss und Erinnerungen an den 3. April 2015 wurden geweckt, da hatten auch zwei landwirtschaftliche Objekte gebrannt.

Die Niederneukirchner fuhren nicht mehr ins Ortszentrum, sondern sofort zum neu entdeckten Brandherd. Um 03.11 Uhr wurde aufgrund der neuen und größeren Lage Alarmstufe 3 ausgerufen und die Feuerwehren Asten, Rohrbach, St. Flroian Markt, Ansfelden, Nettingsdorf, St. Marien und Weichstetten alarmiert.

Gleichzeitig wurde nun durch 12 Feuerwehren mit weit über 100 Mann Einsatzkräften die beiden Brände bekämpft. Vom Geschehen im Ortszentrum können wir weniger mitteilen, weil wir beim Hühnerstall außerhalb eingesetzt waren.

An unserem Einsatzort liegt eindeutig Brandstiftung vor, weil der Stall selbst gänzlich leer stand und der Brandausgang von außerhalb des Gebäudes begann.

Zwei Drehleitern bzw. Teleskopmastbühnen aus Nettingsdorf und St. Florian-Markt waren beim Stallgebäude eingesetzt und bekämpften "von oben" wirkungsvoll; damit dies möglich war, mussten von den anderen Feuerwehren 3 B-Leitungen mit jeweils deutlich mehr als 500m Schlauchlänge gelegt werden, um die Wasserwerfer speisen zu können.

Die Polizei war natürlich vor Ort, die Brandermittlung wurde sofort aufgenommen, die Erhebungen im Detail sind uns natürlich nicht gesagt worden, die Verbindung zum Einsatz am 03. April 2015 ist natürlich jedem klar.

Nach letztem Stand wurde niemand verletzt, auch Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Schadenshöhe an den Objekten kann noch nicht gesagt werden.

Die FF NNK konnte ihren Einsatz um 07.48 Uhr mit der Herstellung der Einsatzbereitschaft beenden.

Fotos & Videos auf FotoKerschi.at

 

Weitere Berichte:

tvthek.orf.at
LauMat.at
Nachrichten.at 

 


Email Drucken Favoriten Twitter Facebook google
 

A3 40erFJT 1080

Laufende Einsätze in OÖ

Unwetterwarnung

Nächste Termine
Suche