Um 12.02 Uhr erfolgte die Alarmierung durch das Landesfeuerwehrkommando; die Mitglieder des Kommandos der FF Niederneukirchen erwischte der Alarm allerdings zu einer ungünstigen Zeit, da . . .

. . . wir gerade in Lembach unsere 2tägige Klausur zur Vorbereitung und Planung des kommenden Jahres verbrachten. Das Positive: es kamen genügend Kräfte am Sonntag Mittag zum Einsatz und der Einsatz wurde professionell aufgearbeitet und erledigt.

An der Kreuzung Wolferner Landesstr. - Oberipftal rammte ein 32jähriger PKW-Lenker einen hölzernen Telefonmasten; der Masten knickte und beschädigte den Zaun eines Anrainers, der PKW überschlug sich und blieb in Folge im Straßengraben liegen. Für die reibungslose Bergung der Verletzten und auch des Fahrzeuges wurde die Landesstraße für den Verkehr total gesperrt, die Umleitung erfolgte über das Ortszentrum Niederneukirchen. Die Rettungskräfte wurden durch feuerwehrmedizinisch geschulte Kameraden unterstützt; der PKW-Lenker wurde leicht, seine Beifahrerin schwer verletzt; beide wurden in das Linzer AKH verbracht.

Durch die FF NNK, 22 Mann unter Leitung BI Klausberger jun., wurde der Lotsendienst auf der Umleitungsstrecke gestellt, die Fahrbahn gereinigt und der Telefonmasten am dortigen Gehsteig gesichert abgelegt. Nachdem das Unfallfahrzeug von der Fa. MOSER aus dem Graben gehoben worden war, kontrollierten wir auch noch das Erdreich auf etwaige Ölverunreinigungen.

Die Polizei war anwesend, Angehörige des Unfalllenkers, zahlreiche Anrainer.

Um 13.00 Uhr war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft im FW-Haus wieder hergestellt.

Foto & Bericht auf FotoKerschi.at


Email Drucken Favoriten Twitter Facebook google
 
Laufende Einsätze in OÖ

Unwetterwarnung

Nächste Termine
Suche