Ein Glimmbrand im Silo eines Dämmstoffherstellers,...

führte am Dienstagmorgen zu einem Löscheinsatz. Der schwer entflammbare Spezialdämmstoff dürfte sich bei der Produktion entzündet haben und ist im Bunker einige Zeit vor sich hin geklimmt.

Das speziell geschulte Personal versuchte anfänglich den Glimmband selbst zu löschen. Da jedoch die Rauchentwicklung erheblich gewesen ist, alarmierten sie die Feuerwehr.

Nach kurzer Erkundung und Rücksprache mit dem Eigentümer wurde durch 2 Atemschutztrupps der Bunker ausgeschaufelt. Mit Hilfe eines Staplers wurde das glosende Material auf den Vorplatz transportiert und abgelöscht.

Nach einer Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera wurde das Gebäude für die weiteren Untersuchungen der Exekutive freigegeben.

Im Einsatz standen 18 Mann der Feuerwehr Niederneukirchen sowie ein Rettungsfahrzeug und die Polizei mit zwei Fahrzeugen.

 

 


Email Drucken Favoriten Twitter Facebook google
 
Laufende Einsätze in OÖ

Unwetterwarnung

Nächste Termine
Suche